Chemiker / Radiochemiker (w/m)
Ausschreibung Nr. 191 N/2018

Die Universitätsmedizin Rostock (www.med.uni-rostock.de) ist der Maximalversorger für die Region Rostock – einer Wachstumsregion mit großem Potenzial.

Neben der klinischen Forschung stellt die präklinische Forschung eine wichtige Säule der Forschung an der Universitätsmedizin Rostock dar. Hierzu ist kürzlich ein Zentrum für prä­klinische Bildgebung mit Kleintier-PET/CT und -7T-MRT etabliert worden. Ein wesentlicher Bestandteil moderner molekularer Bildgebung in Klinik und Forschung sind innovative Radio­pharmaka. Deren Entwicklung und bedarfsgerechte Synthese obliegt der radiopharmazeutischen Abteilung der Klinik und Poliklinik für Nuklearmedizin. Hierfür stehen neben einem Zyklotron zwei radiochemische Labore, ein Analytik-Labor und ein in-vitro-S2-Labor für Zellexperimente zur Ver­fü­gung.

Um insbesondere die Entwicklung und Synthese neuer sowie innovativer PET-Tracer weiter zu inten­sivieren, suchen wir zur Verstärkung unseres Teams in der Core Facility Multimodale Klein­tier­bildgebung zum nächstmöglichen Zeitpunkt, möglichst in Vollzeitbeschäftigung (39 Std. / Woche), zunächst befristet und vergütet nach dem TV-UMN einen

Chemiker / Radiochemiker (w/m)
Ausschreibung Nr. 191 N/2018

Ihre Aufgaben:

  • Entwicklung und routinemäßige Herstellung radioaktiver Arzneimittel (vorrangig für PET) für präklinische translationale Forschungsprojekte
  • Erarbeitung von Synthesevorschriften
  • Qualitätskontrolle der hergestellten Radiopharmaka
  • prozessbegleitende Dokumentation in einem QM-System
  • Übertragung chemischer Abläufe auf automatisierte Systeme, insbesondere auf das Fastlab2- und das Tracerlab-Modul (GE Healthcare) sowie das GRP-Modul und Module der HBIII-Serie (Scintomics)
  • Optimierung, Kalibrierung sowie Wartungsarbeiten von Synthesemodulen, Heißzellen und Ana­lytik­gerätschaften
  • Mitarbeit in präklinischen / translationalen Forschungsprojekten (Kleintierbildgebung und Zell­experimente)

Qualifikation:

  • Sie verfügen über ein einschlägiges, abgeschlossenes Hochschulstudium als Chemiker oder Radiochemiker
  • Berufserfahrung im Zusammenhang mit der Herstellung von PET-Radiopharmaka ist wün­schens­wert
  • Kenntnisse in (radio)chemischer Analytik (HPLC, GD, DC etc.)
  • Ihr Arbeitsstil ist selbstständig, teamorientiert, zuverlässig und verantwortungsvoll
  • Sie verfügen über gute Englischkenntnisse
  • sicherer Umgang mit dem PC sowie Programmierkenntnisse sind erwünscht
  • Interesse und Kenntnisse zu elektronischen Basteleien sind willkommen

Wir bieten Ihnen:

  • ein angenehmes Arbeitsklima in einem engagierten Team
  • Möglichkeit der betrieblichen Altersvorsorge
  • Nutzung eines Jobtickets

Bitte bewerben Sie sich Online über unser Bewerberportal: www.karriere.med.uni-rostock.de

Weitere telefonische Auskünfte erteilt:

Herr Prof. Dr. med. B. Krause
Direktor der Klinik und Poliklinik für Nuklearmedizin
Tel.: 0381 – 494 9101

Schwerbehinderte werden bei der Stellenbesetzung im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen bei gleicher Eignung bevorzugt behandelt. Die Bewerbungskosten werden entsprechend der geltenden Regeln des Landes Mecklenburg-Vorpommern nicht übernommen.

www.med.uni-rostock.de


Universitätsmedizin Rostock
Schillingallee 35
18057 Rostock

Kennziffer:
191 N/2018

Einsatzort:
Rostock

Position:
Fachkraft

Beschäftigungsbeginn:
ab sofort

Vertragsform:
befristet

Bildungsgrad Mindestvoraussetzung:
Abgeschlossenes Studium

Arbeitszeit:
Vollzeit

Suchen
Sie auch nach