Manager Regional Value Communication (m/w)

für den Bereich Market Access & Public Affairs

Takeda beschäftigt 30.000 Mitarbeiter, ist in 70 Ländern präsent und gehört zu den innovativsten Phar­ma­unter­nehmen weltweit. Wir entwickeln Wirkstoffe und ganzheitliche Therapieansätze gegen Krank­heiten, für die es noch keine Heilung gibt. Unsere Mitarbeiter übernehmen täglich Verantwortung für mehr Gesundheit. Von der Prävention über die Behandlung bis zur Pflege. Dabei verfolgen wir ein Ziel: Menschen ein besseres Leben zu ermöglichen. In Deutschland arbeiten dafür rund 2.000 Menschen an vier Standorten. Werden Sie ein Teil von Takeda und gestalten Sie mit uns gemeinsam die Gesundheitslösungen der Zukunft.

Für unsere Vertriebsorganisation in Berlin suchen wir für den Bereich Market Access & Public Affairs einen Manager Regional Value Communication (m/w).

 

Als Manager Regional Value Communication unterstützen Sie sowohl den Lead als auch das Team Regional Market Access bei der Umsetzung der Market Access Strategie für unser gesamtes Portfolio mit den Schwer-punkten Gastroenterologie und Onkologie. Sie bilden dabei die Schnittstelle zwischen Regional Market Access und allen relevanten Innendienst- und Außendienstfunktionen. Ihr Interesse gilt neben der Sicherstellung des bestmöglichen regionalen Marktzugangs insbesondere der Weiterentwicklung einer zielgerichteten Kundenkommunikation und dem Ausbau der cross-funktionalen Zusammenarbeit.

Ihre Aufgaben
  • Identifizierung, Auswertung und Aufbereitung medizinisch-wissenschaftlicher Informationen für die Produkte post AMNOG in den Indikations-bereichen Gastroenterologie und Onkologie sowie Erstellung von  Besprechungs- und Abgabe-materialien (auch digital) für das In-Field Team Regional Market Access
  • Analyse der aktuellen gesundheitspolitischen Entwicklungen  im Hinblick auf medizinische, pharmazeutische und sozialrechtliche Frage-stellungen, Ableitung von relevanten Besprechungsthemen einschließlich Aufbereitung  entsprechender Sachverhalte für Zielkunden im Bereich Regional Market Access,  insbesondere Kostenträger, Kassenärztliche Vereinigungen, Gesundheitswissenschaft, Medizinischer Dienst, G-BA und IQWiG
  • Mitwirkung bei der Planung, Organisation und Durchführung von nationalen und regionalen gesundheitspolitischen Veranstaltungen einschließlich Akquise, Betreuung  und Briefing der Referenten sowie Abwicklung der entsprechenden Verträge
  • Mitwirkung bei der Umsetzung von Projekten im Bereich Regional Market Access, insbesondere bei der Implementierung von Regional Market Access im CRM (SMILE) und der Weiterent-wicklung digitaler Initiativen
  • Verantwortliche Betreuung von bis zu zwei Institutionen aIs  Key Account Regional Market Access entsprechend ihrer strategischen Bedeutung zur Sicherstellung eines bestmög-lichen Marktzugangs, Durchführung komplexer Gespräche mit dem Ziel, die medizinisch-wissenschaftliche Nutzenargumentation in den Indikationsbereichen Gastroenterologie und Onkologie gegenüber diesen zu vertreten
  • Teilnahme an wissenschaftlichen und gesundheitspolitischen Veranstaltungen mit für das Aufgabengebiet relevanten Themen
  • Enge, bereichsübergreifende Zusammenarbeit und Kooperation insbesondere mit den Bereichen Medizin, Marketing, Digital
  • Entwicklung von vertrauensvollen, nachhaltigen und belastbaren Kundenbeziehungen zu wichtigen Meinungsbildnern im Gesundheitswesen
Ihr Profil
  • Abgeschlossenes Studium im Bereich Naturwissenschaften, Pharmazie, Medizin, Wirtschafts- oder Rechtswissenschaften und sehr gute  Kenntnisse auf einem oder mehreren der folgenden Gebiete: HTA, Nutzenbewertung, Gesundheitsökonomie sowie mindestens 5 Jahre Berufserfahrung, bevorzugt im Bereich Market Access
  • Wünschenswert: Sachkenntnis gem. § 75 AMG, erweiterte Ausbildung (MBA, Promotion) und Berufserfahrung in einem der folgenden Leistungssektoren des Gesundheitswesens: Gesetzliche Krankenversicherung, Kassenärztliche Vereinigung, gemeinsame Selbstverwaltung
  • Profunde Kenntnisse der Bewertung von Arzneimitteln sowie der Methoden der evidenzbasierten Medizin (EbM), insbesondere Kenntnis der Prozesse der Nutzenbewertung gem. § 35a SGB V und anschließender Preisverhandlung
  • Sehr gute Kenntnisse der gesundheitspolitischen und gesetzlichen Rahmenbedingungen für die Preisbildung und Erstattung von Arzneimitteln, auch im Bereich der stationären und ambulanten Krankenhausversorgung
  • Erfahrung in der abteilungsübergreifenden Projektarbeit sowie in der zielgerichteten Kommunikation mit Kostenträgern (Kranken-kassen, Kassenärztlichen Vereinigungen, Medizinischer Dienst, G-BA, IQWiG) und Krankenhausapothekern
  • Interesse an wissenschaftlichen Fragestellungen und Bereitschaft, sich auch in komplexe Zusammenhänge rasch einzuarbeiten
  • Sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksweise, überzeugendes Auftreten und Präsentieren, rhetorische Gewandtheit und diplomatisches Geschick, analytisches Denk-vermögen sowie eine strukturierte, selbstständige und ergebnisorientierte Arbeitsweise
  • Überdurchschnittlicher Erfolgswillen, Planungs- und Organisationsgeschick
  • Reisebereitschaft
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift